Bürger-Schulterschluß e.V. – Sektion Untermain

Der Patientenstammtisch „Bürger-Schulterschluß e.V. - Sektion Untermain“ wurde 2008 nach dem ersten Vortrag von Frau Renate Hartwig in Bürgstadt auf deren Initiative hin gegründet. Die Idee ist, über einzelne Gruppen vor Ort immer mehr Bürger für das Thema „Umbau des Gesundheitswesens zum Gesundheitsmarkt“ zu informieren und zu sensibilisieren. Der Name „Bürger-Schulterschluß“ soll den Schulterschluß zwischen den Bürgern selbst, aber auch zwischen Arzt und Patient ausdrücken, denn beide werden beim Umbau hin zum Gesundheitsmarkt als Individuum nicht mehr berücksichtigt.

Inhalt der Treffen war ein kleiner Vortrag zu einem Thema aus dem Gesundheitswesen oder der Gesundheitspolitik und daran anschließend die Diskussion über die Situation.

Themen waren:

- Das Döllein-Dossier – stimmt das wirklich?

- Das System der Kassenärztlichen Vereinigungen

- Der Gesundheitsfonds

- Das Regelleistungsvolumen

- Die Situation der Ärzte im Landkreis

- AGnES, VeraH, EVa – wer steckt dahinter?

- Kopfpauschale und Kostenerstattung

- Die elektronische Gesundheitskarte

Zur Zeit finden keine Patientenstammtische statt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Mai 2013 um 13:41 Uhr